7
Mrz
2006

Kurztext

„Stille Post“ ist bekannt als ein Spiel, bei dem mehrere Personen im Kreis sitzend eine Botschaft weiterflüstern, bis der letzte in der Reihe das Geheimnis lüftet. Solchem Prozess der Umwandlung durch Übermittlung haben elf Akteurinnen aus den Bereichen Architektur, Bildende Kunst, Design, Film, Fotographie, Komposition, Landschaftsarchitektur, Medienkunst, Musikvermittlung und Philosophie ihre Arbeiten ausgesetzt. Sie haben das Spiel „Stille Post“ zum künstlerischen Prinzip erhoben, ihre Arbeiten einander weitergereicht, sie in das jeweils eigene Medium übersetzt und dadurch sowohl umgestaltet wie kommentiert. Was geschieht, wenn auf ein Musikstück mit einem theoretischen Text geantwortet wird, auf dieses Schriftstück Fotografien folgen, die Anstoß eines Architekturentwurfes werden? Ausgehend von drei ursprünglichen Werken sind drei Ketten mit insgesamt dreiunddreißig interdisziplinären und intermedialen Transformationen entstanden, die vom 18.-25. Juni 2006 in der Neuen Galerie der Karl Hofer Gesellschaft, Oberschöneweide in Berlin zu sehen sind. Zur Ausstellung erscheint ein Katalog.

http://www.stillepost.tk
logo

Stille Post

Kontakt

post at stillepost dot tk

people

Sandra Becker 01, Vera Franke, Julia von Hasselbach, Barbara Herbert, Elvira Hufschmid, Dagmar Jäger, Kirsten Reese, Jasmina Samssuli, Margit Schild, Katrin Thomas.

Aktuelle Beiträge

Bilder - Dichte Ereignisse
Das Sommersemester steht unter dem Thema "Bilder"....
sandra becker 01 - 11. Apr, 10:30
Semesterabschluss-Präsenta tion
sandra becker 01 - 29. Feb, 17:48
Gastprofessur für...
Seit zwei Semestern wenden wir unser Projekt auf die...
sandra becker 01 - 28. Dez, 16:38
Pressetext (ausführlich)
STILLE POST „Stille Post“ ist bekannt...
sandra becker 01 - 12. Apr, 11:14
Kurztext
„Stille Post“ ist bekannt als ein Spiel,...
sandra becker 01 - 1. Apr, 11:15

User Status

Du bist nicht angemeldet.

Suche

 

Status

Online seit 4326 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 14. Apr, 20:19